7A.7B.7C. (BIO+): Exkursion zur Hubertusapotheke in Spittal - 29.1.2014

Die Führung startete mit einem Rückblick zur Geschichte der Hubertusapotheke. Aus einer historischen Villa wurde eine moderne Apotheke, die für über 800 Kunden täglich ausgerichtet ist. Das technische Herzstück der Hubertusapotheke ist ein Ausgaberoboter, der die richtigen Medikamente auf den Ladentisch bringt. Dieses Hightech-Gerät erleichtert die Arbeit der Pharmazeuten sehr, wodurch sie auch mehr Zeit für die Patienten gewinnen. 

In der Teeküche bekommt man den Eindruck, dass wirklich gegen alles ein Kraut gewachsen ist. Aus der enormen Vielfalt der Kräuter werden hier Teemischungen und Tinkturen hergestellt. Genaues und gewissenhaftes Arbeiten ist oberstes Gebot. 

Die Apotheke erzeugt auch Salben, Lotionen und Cremes. Im Labor hatten die Schüler/innen die Möglichkeit ihre eigene Hautlotion und Lippensalbe herzustellen. Basis hierfür ist Vaseline, die mit Ölen angereichert wird.

Die BIO+ - Gruppen arbeiten nun im Unterricht weiter. Sie werden zum Thema "Kräuter in der Hausapotheke" eine Broschüre erstellen, in der sie Vorkommen und Anwendung der Heilkräuter beschreiben.

Text: Mag. Angelika Staats
Fotos: Mag. Angelika Staats, Mag. Michael Mark

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website