7C-Filmprojekt im Nationalpark Hohe Tauern

Wir, die Schülerinnen und Schüler der 7C, hatten am 27. und 28. Mai die Möglichkeit, im Rahmen des Zeichenunterrichts an einem besonderen Filmprojekt teilzunehmen.

Am ersten Tag bekamen wir von zwei professionellen Filmerinnen, Sophie Stallegger und Katharina Dressel, erste Einführungen in die Kunst des Filmemachens. Im Seminarraum des BIOS, dem Zentrum des Nationalparks Hohe Tauern in Mallnitz, erarbeiteten wir in Kleingruppen drei Storyboards, die wir anschließend sofort in die Tat umsetzten.

Mit einem Ranger ging es in das geschützte Gebiet, wo wir mit professionellem Equipment aussahen wie eine echte Filmcrew. Nur mit dem Wetter hatten wir wenig Glück - es regnete den ganzen Tag. Pitschnass hatten wir schließlich alle Szenen im Kasten und machten uns auf den Heimweg.

Den folgenden Tag verbrachten wir im Informatiksaal unserer Schule. Nachdem wir gruppenweise unser gedrehtes Material gesichtet und sortiert hatten, synchronisierten wir unsere Bild- und Tondateien und schnitten die Aufnahmen selbstständig zusammen. Hierbei standen uns Sophie, Katharina und unsere Lehrerin Frau Prof. Gebhard mit Rat und Tat zu Seite. So entstanden in mühevoller Schnittarbeit zwei Filme für die Homepage des Nationalparks.

http://www.youtube.com/watch?v=FfVsrtBX1hg

 

Alles in allem fanden wir das Projekt sehr gelungen, weil wir uns durch die Gruppenarbeit alle einbringen und erfahren konnten, wie knifflig und aufwändig die Produktion eines Filmes ist.

Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden recht herzlich für diese besondere Erfahrung bedanken.

Selina Deutschbauer, Kai Kerschbaumer, 7C

Das Filmprojekt entstand durch Förderung im Rahmen der "Nationalparks Austria-Öffentlichkeitsarbeit 2012-2014". Der Film wird in Kürze veröffentlicht:

http://www.nationalparksaustria.at/projekt/aktionen/schul-videos/

 

 

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website