Transparentes Handwerk versus Körperbewusstseinsmalerei - 09.05.2012

Mittwoch, den 9. Mai, machten wir, die Klasse 6B, eine Exkursion nach Villach. Unser erster Halt war in Villach Seebach. Dort besuchten wir die Werkstätte von Herrn Alois Hechl-Kreuter, eines bekannten Glasbläsers und Glasinstrumentenerzeugers. Der gebürtige Tiroler brachte uns die Kunst der Glasverarbeitung näher und erzählte uns auch einiges über die Geschichte der Glasbläserei. Außerdem demonstrierte er uns seine faszinierende Arbeit anhand einer Glaskugelherstellung. 
Der einfach scheinende Vorgang entpuppte sich jedoch als schwierige, körperliche Anstrengung, da der Druck, mit dem man die Kugel bläst, konstant gehalten werden muss, damit die heiße Luft nicht in die Lunge zurückströmt. 

Alois Hechl-Kreuter führt die Schülerinnen und
Schüler in die Kunst der Glasbläserei ein.




Danach versuchten auch wir unser Glück als Glaskünstler und formten aus einem dünnen Glasstab kreative Motive unserer Wahl. 


Leider verging die Zeit auf dem beeindruckenden Anwesen, das an einem Fluss liegt, aus dem der Künstler seine Inspiration und Energie schöpft, viel zu schnell.
Des Weiteren besuchten wir das kleine Geschäft des Glaskünstlers, das in der Villacher Innenstadt zu finden ist und bewunderten seine verschiedenen Glaskonstruktionen.

Kunst aus Glas auch im Garten der Werkstätte von Alois Hechl-Kreuter.

 

 

Nach diesen aufregenden Erlebnissen war unsere Exkursion noch lange nicht zu Ende.

Es stand nämlich noch ein Besuch in der Freihausgalerie an. Dort findet gerade eine Ausstellung, der derzeit wohl bedeutendsten bildenden Künstlerin Österreichs, Maria Lassnig, statt. Neben einem von ihr selbst gedrehten Film konnten wir auch zahlreiche Gemälde betrachten. 

Am Ende durften auch wir künstlerisch tätig sein und bekamen Leinwände und Farben zur Verfügung gestellt. Wir malten ein Bild über unser persönliches Körperbewusstsein und hatten großen Spaß und Freude dabei. 


Nach dem Besuch in der Galerie aßen wir noch ein Eis und fuhren anschließend wieder nach Hause. Wir möchten uns sehr herzlich beim Zentrum KulturKontakt Austria (KKA) bedanken, das uns den Workshop bei Herrn Hechl-Kreuter sponserte und hoffen, sehr bald wieder eine Exkursion machen zu dürfen.

Elena Mölzer, Evelyn Winkler, Andrea Weinberger

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website