Kunstwerk des Monats Februar 2020

Julia Unterkofler, 6B  -  "Selbstportrait"

Acrylmalerei auf Leinwand

Das Gemälde wurde im Wintersemester im Fach Bildnerisches Gestalten und Werken gemalt. Ausgehend von den Schulporträtfotos, die vom Fotografen geschossen wurden, wurden diese im Programm Adobe Photoshop weiterbearbeitet. Im Anschluss wurden diese auf Folien ausgedruckt und mit einem Overheadprojekter auf die Leinwand projiziert. Die Konturlinien wurden mit Bleistift nachgezogen und im Anschluss, nach mehrmaligen Farbtestungen, startete das Anmalen der Leinwand. Dabei traf ich die Farbwahl in Braun- und Beigetönen. Insgesamt ist mir dieses Werk besonders gelungen

 

 

Patricia Laggner, 6B
Annely Petz, 8B
Katrin Miklautsch, 5B
Amy Eggeler, 5B
Elisa Kreiner, 5B
Emily Lackner, 5B
Laura Weidacher, 6A
Stefanie Happe, 6A

Weitere Nominierungen ...

Jasmin Opris, 5S
Miriam Pontasch, 5S

 

 

Kunstwerk des Monats Januar 2020

Viktoria Erb, 7B - "Vergoldung"

Polimentglanzvergoldung und Acrylfarbe

Im BGW-Unterricht machte uns Frau Professor Freylinger-Körbler mit dem Thema Vergoldung in der Praxis und auch in der Theorie vertraut. Die Vergoldung ist eine Arbeit, bei der man sehr gründlich und sorgfältig vorgehen muss, da kleinste Unebenheiten und Fehler im Endergebnis sichtbar werden. Wir sollten ein Stück Holz mit einem Motiv unserer Wahl in dieser Technik ausarbeiten.

Bevor wir die Fläche vergolden konnten, nahmen wir das Holzwerkstück, tränkten es mit Leim. Danach trugen wir mehrere Schichten Grundierung auf. Dies dauerte einige Stunden, da wir jede Schicht Grundierung extra trocknen lassen mussten. So blieb Zeit etwas über die Goldblattherstellung und verschiedene Vergoldungstechniken zu erfahren. Um keine Unebenheiten am Endergebnis zu riskieren, schliffen wir anschließend die Grundierung bis sie glatt war. Danach gravierten wir die Motive ein, manche von uns trugen Pastiglia auf. Dann strichen wir Poliment über eine Lösche auf, damit das Gold hielt. Als letzter Schritt kam das Vergolden, was eine wortwörtlich atemberaubende Arbeit war, da man das Gold mit einmal Ausatmen durch die halbe Klasse fliegen lassen konnte. Anschließend polierten wir das Gold mit einem Achat-Polierstein, einzelne Partien wurden mit Farbauftrag (Acryl) gestaltet und zum Abschluss trugen wir einen Schutzlack auf.

Das Gravieren war der schwierigste Schritt, da man genau und gleichmäßig arbeiten musste, aber im Großen und Ganzen hat es allen sehr viel Spaß gemacht und die Ergebnisse sind alle sehr schön geworden.

Aaliyah Winkler, 7B
Marco Morandell, 7B
Nadine Ambros, 7B

Weitere Nominierungen ...

Corinna Winkler, 8B
Johanna Schmölzer, 8C

 

 

Vanessa Ortis, 8B
Victoria Pucher, 8B

 

 

Kunstwerk des Monats Dezember 2019

Livia Reĉnik, 5B - "Naturstudium Schuh"

Graphit auf Zeichenpapier

Im Fach BE erhielten wir die Aufgabe einen Schuh abzuzeichnen. Wir konnten sowohl Zeichenmittel als auch Zeichengrund selber wählen - ich entschied mich für Graphit auf Zeichenpapier. Der Schuh sollte naturalistisch wiedergeben werden (= Naturstudium).

Wir sollten Licht und Schatten deutlich mit Schattierungen und Schraffuren herausarbeiten, um damit Plastizität zu erzeugen und den Schuh dreidimensional wirken zu lassen. Schwierig umzusetzen waren die Perspektive und die Verkürzungen, die Dellen und die Wölbungen. Letztendlich hat es aber sehr viel Spaß gemacht.

Weitere Nominierungen ...

Leonie Auer, 5B
Mader Jara, 5A
Livia Reĉnik, 5B
Seeber Matthias, 7C
Ami Eggeler, 5B
Katrin Miklautsch, 5B

Kunstwerk des Monats November 2019

Jakob Oblin - Klasse 7C

"Tic-Toc Dünen"

Brush-Pen, Fineliner und Aquarellstift auf Karton

Als Surrealismus bezeichnen wir Dinge die ver-rückt wirken, seltsam, von der Realität entfernt, und dennoch wirken sie so unheimlich vertraut.
In der Kunst entstand diese Richtung nach dem 1. Weltkrieg, der Krieg, der alle Kriege beenden sollte, brachte nur Elend und Verzweiflung. Es öffnete der Menschheit die Augen, brachte sie auf neue Ideen, neue Denkweisen. Ob wir heute auch noch anders denken?

Gemalt wurde diese Bild mit Brush-Pens, Fineliner und Filzstiften unter der hilfreichen Leitung unseres Neuzugangs Frau Professor Freylinger-Körbler.

Viel Spaß damit :)

Carina Müller, 5S
Carina Müller, 5S

Weitere Nominierungen ...

Carina Moser, 6A
Lena Frohner, 7C
Johanna Moser 7C
Victoria Haas, 8A
Victoria Pucher, 8B

Kunstwerk des Monats Oktober 2019

Elisa Auer - Klasse 7B

"Schulstühle"

Acryl auf Karton

Im Fach BGW hatten wir die Aufgabe, ein Körpergefühlsbild nach Maria Lassnig zu malen. Besonderer Fokus wird dabei auf die innere Gefühlswelt gelegt. So sollten wir uns in uns selbst hineinfühlen und malen, was wir empfinden. Ich hatte an diesem Tag Rückenschmerzen.

Da Farben bei Maria Lassnig eine besondere Bedeutung haben, habe ich die Wirbelsäule in Blau dargestellt, um zu der warmen Körperfarbe einen Kalt-Warm-Kontrast zu bilden und damit auszudrücken, dass dieser Schmerz dort nicht hineingehört.

 

 

Illing Hanno, 7B
Seitlinger Julia, 7B
Kaml Kilian, 6S
Pucher Victoria, 8B

Weitere Nominierungen ...

Auer Elisa, 7B


Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at