Verdichtete Zeit - Ausstellung und Workshop mit Lore Heuermann 6B

Die 6B-Klasse sah sich Ende Juni eine Ausstellung der Künstlerin Lore Heuermann in der Galerie Schloss Porcia an. Sie zeigt eine Installation neuester an Kalligraphie erinnernder Arbeiten, deren Zartheit und Fragilität einen spannenden Kontrast zum steinernen Gewölbe darstellt.
"Die Partituren ihrer Tanzspiele vermitteln ein Halten und Loslassen, ein Absinken und Aufsteigen - dazwischen das Schweben. Wir singen und wippen mit, lassen uns tragen vom Gewobenen und einbeziehen in das Verwobene." (Kristian Sottriffer)

Es ist leicht, sich von
Lore Heuermann gefangen nehmen zu lassen.

Der in Wien lebenden Kosmopolitin mit starken Beziehungen zum Fernen Osten begegnete man in den letzten Jahren immer wieder in Kärnten. Es genügt, sich mit Zeit und Ruhe auf die aus Seidelbast handgeschöpften Materialbahnen einzulassen, auf denen sie mit Bambusfedern und japanischer Tusche Bewegungsverläufe einfängt.

Über lange Beobachtungsräume hinweg erfasst Heuermann protokollarisch Choreografien in einer Überfülle von Einzelbildern. Was auf den ersten Blick wie Schriftzeichen anmutet, ist die Auflösung rasanter Abläufe zu gezeichneten Augenblicksquerschnitten.
Obwohl in diesen Bildern die Zeit stillsteht, atmen sie eine äußerst vitale Dynamik. Ihre Aura verführt zu meditativer Betrachtung. Dazu gibt es wunderbare Buchpublikationen über Heuermanns vielfältige Beschäftigung mit den chinesischen Urelementen und ihre beeindruckenden Werkgruppen in allen möglichen Winkeln dieser Welt.

Hilgarter Janine, Meißnitzer Corinna, Mölzer Elena, 6B und Andrea Weinberger

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website