Der Nationalpark Hohe Tauern im Winter - 03.03.2016

Am 3. März erkundeten die Schüler/innen der Klasse 8A im Rahmen des Wahlpflichtfaches BIO+ den Nationalpark Hohe Tauern in Mallnitz. Bei Schneegestöber ging es, warm angezogen und ausgerüstet mit Schneeschuhen, querfeldein. Begleitet wurde die Gruppe vom Nationalpark-Ranger Erwin, der die Bedeutung und Aufgaben des Schutzgebietes vor Ort erklärte.

Am Programm stand auch eine Wildtierbeobachtung mit dem Fernglas. Leider haben sich aufgrund des schlechten Wetters weder Gämse noch Hirsche gezeigt. Vieles erklärte Erwin über die Pflanzenwelt im Hochgebirge und die Überwinterungsstrategien von Pflanzen.

Für alle war die Erfahrung mit Schneeschuhen zu gehen neu. Diese Art der Fortbewegung schaut leichter aus als sie ist. Vor allem wenn es bergauf und bergab geht und der Schnee harschig ist. Nach der gut 2-stündigen Wanderung waren alle ziemlich müde und gut durchlüftet.

Text: Mag. Angelika Staats, Fotos: Erwin Haslacher

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website