Nürnberg - 09. bis 11.12.2015

Unsere diesjährige Reise - sozusagen Abschlussreise - führte uns, die 8A und 8B, in das beschauliche Städtchen Nürnberg, welches nicht nur wegen seines Christkindlmarktes und Lebkuchens, sondern auch für seine bewundernswerte Architektur und sein großes Kulturangebotes bekannt ist.

Am Tag unserer Ankunft besuchten wir das Reichstagsgelände, wo uns Eindrücke in die historische Wichtigkeit Nürnbergs gewährt wurden. Auch die 6-stündige Anfahrt mit dem Bus hat unserem Interesse natürlich keinen Abbruch getan.

Am Abend hatten wir dann die Möglichkeit, den umfangreichen Christkindlmarkt zu erforschen. Schnell haben wir uns damit abgefunden, dass zwei Tage unmöglich reichen, um alle Standln ausführlich auszukundschaften, da fast die ganze Altstadt nur aus Christkindlmarkt besteht. Auch international konnte die Stadt Nürnberg glänzen, da auch mehrere multikulturelle Standln von Israel, Sri Lanka bis Schottland vertreten waren.

Am zweiten Tag unserer Kulturreise hat es uns ins Germanische Nationalmuseum verschlagen, wo wir eine Zeitreise durch sämtliche Epochen unternommen haben. Auch die Kaiserburg war auf jeden Fall einen Besuch wert. Aus schwindelerregender Höhe haben wir über ganz Nürnberg geschaut und bemerkt, dass es vielleicht doch gar nicht so klein ist wie anfangs angenommen. Anschließend sind wir von dort aus gleich ins Albrecht Dürer Haus gegangen, wo uns das Leben des in der Renaissance schaffenden Künstlers nähergebracht und veranschaulicht wurde.

Noch am selbigen Abend bekamen wir die Möglichkeit, uns richtig hübsch zu machen, da die Oper LA BOHÈME von Giacomo Puccini auf dem Programm stand, welche eine tragische Liebesgeschichte im Jahre 1830 behandelt.

Leider gingen die drei Tage in Nürnberg viel zu schnell vorbei und wir mussten am Freitag zu Mittag wieder die Heimfahrt antreten. Trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen, uns am Vormittag noch mit ausreichend Lebkuchen und Mitbringsel für die daheim Verbliebenen einzudecken. Nürnberg ist auf jeden Fall immer eine Reise wert und wird uns allen in positiver Erinnerung bleiben.
Leonie Truschner, 8B

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website