"Haus des Staunens" Pankratium Gmünd - 30.06.2009

www.pankratium.at

Am Dienstag, dem 30. Juni, machten wir uns mit unseren Professoren auf den Weg nach Gmünd ins Pankratium, um uns mit den Phänomenen der Akustik im Zusammenhang mit Wasser auseinanderzusetzen. So trafen wir auf verschiedene, von Künstlern erfundene Instrumente, wie zum Beispiel eine durstige Harfe oder eine Laserharfe. Diese Instrumente, die von uns selbst gespielt werden durften, lösten Begeisterung aus. Unsere anfängliche Weigerung in ein Mikrofon zu singen, um Schwingungen zu erzeugen, wurde leider nicht ernst genommen und wir wurden zwangsverpflichtet. Doch auch diese Aufgabe meisterten wir mit mehr oder weniger Erfolg.

Am Ende unseres Weges durch das Pankratium gelangten wir in den Garten und versuchten übergroße Seifenblasen zu erzeugen. Danach besichtigten wir noch den Klanggarten und durchwanderten den "Irrgarten".

Mir hat dieser Ausflug sehr viel Spaß gemacht, und es war einmal eine etwas andere Art des Physikunterrichts. Opens external link in new windowwww.pankratium.at

Bart Viktoria, 7C

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at









Barrierefreie Website